21.09.2018, von SD/NG

Ölbekämpfung auf der Oder

In Wroclaw fand eine Übung in Form eines Schiffsunglück mit den polnischen Rettungskräften statt.

Am 19.09.2018, gegen 09:00 Uhr wird der Einsatzleitstelle der Feuerwehr in Wrocław (Polen) ein Schiffsunfall in einer Schleuse auf der Oder gemeldet. Zunächst entsandte Feuerwehreinheiten löschen einen entstandenen Brand, retten zwei Menschen vom Schiff und versorgen einen verletzten Feuerwehrkameraden. Damit beginnt die Übung Odra 2018 der Feuerwehren der Woiwodschaft Dolnosląskie (Niederschlesien) in Wrocław. Eingesetzt werden Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, der Polizei und des ehrenamtlichen Wasserrettungsdienstes WOPR, die die Übung absichern. Zusätzlich sind etwa 20 Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbandes Berlin-Lichtenberg vor Ort, die einen Tag zuvor angereist waren.

Im Verlauf des Einsatzes wurde festgestellt, dass aus dem verunfallten Schiff eine größere Menge Öl austrat. Dem daraufhin gebildeten Einsatzabschnitt zur Ölschadensbekämpfung werden die Einsatzkräfte des THW unterstellt. Feuerwehr und THW bauen gemeinsam mehrere Ölsperren auf. Zusätzlich zum Aufbau einer Ölsperre erhalten die THW-Kräfte den Auftrag mit der Ölseparationsanlage SEPCON kontaminiertes Wasser zu reinigen. Dazu wird das Wasser über sogenannte Skimmer und Pumpen der polnischen Feuerwehr und des THW zur Separationsanlage geliefert. Zügig und hochkonzentriert wird die Einsatzstelle aufgebaut und das Öl (simuliert durch Popcorn) aufgefangen und separiert.

Am darauffolgenden Tag reisten die Helferinnen und Helfer wieder ab. Wir bedanken uns bei der Feuerwehr in Wrocław für die professionelle Zusammenarbeit und die gelebte Gastfreundschaft. 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: