23.04.2018, von NG/FB

Ausbildung der Bergungsgruppen am 21.04.2018

Samstagmorgen waren unsere drei Bergungsgruppen zusammen mit einer Bergungsgruppe aus dem Ortsverband Marzahn zur Ausbildung auf ein Polizei-Übungsgelände in Berlin Ruhleben gefahren. Das Thema "Bau von einfachen Stegen & Überwinden von Gräben" beinhaltete auch den sog. Bocksprengwerksteg. Dieser Steg wird zum Überwinden von Gräben, Gewässern oder eingestürzten Brücken und mithilfe von Rundhölzern, Bohlen und Arbeitsleinen errichtet.

Auf dem Gelände angekommen, richteten die Helfer den Bereitstellungsraum ein und erkundeten die Lage. Nachdem Frühstück gab es eine kurze Einweisung, das Material wurde abgeladen sowie die Vorarbeiten ausgeführt. Dabei mussten die Helfer/Helferinnen die Rundhölzer zurecht sägen und zu zwei unterschiedlich breiten Bockbeinen des Steges binden. Diese positionierten sie in einem Graben und ließen die Bockbeine in einander greifen. Anschließend wurden sie gegen Verrutschen mit Leinen gesichert. Die Holzbohlen bindeten die Helfer/Helferinnen zu einer Brettertafel zusammen. Danach fixierten sie die Brettertafeln, um das Überqueren des Steges zu ermöglichen. Zum Abschluss gab es den Belastungstest, den der Steg erfolgreich bestand.

Am späten Nachmittag waren die Helfer wieder zurück im Ortsverband und ließen den Tag gemütlich ausklingen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: