Orzech, 09.05.2017, von CU/FK

Geschichte erleben, Freundschaften pflegen.

Unter diesem Motto machten sich am Freitag den 05.05.2017 in den frühen Morgenstunden 15 Helfer aus Lichtenberg und Marzahn-Hellersdorf auf den Weg nach Orzech (Polen) zum interkulturellen Erfahrungsaustausch. Nach 10stündiger Anreise wurden die Kräfte von Vertretern der OSP Orzech, der Gemeinde Świerklanic und des Kommandos der Feuerwehr des Landkreises Tarnowskie Góry (Wojewodschaft Schlesien) begrüßt.

Zusammen mit den Kameraden ...unserer langjährigen Partnerfeuerwehren, den OSPen Budzów und Orzech, wurde am Samstag die Gedenkstätte des Konzentrationslagers Auschwitz besichtigt. Auf dem weitläufigen Areal der beiden Einrichtungen des Stammlagers sowie des Vernichtungslagers Birkenau erfuhren die Helfer in einer geführten Tour von der bewegenden Geschichte dieser Anlage. Die gewonnenen Eindrücke hinterließen bei allen Beteiligten ein nachhaltiges Bild der Geschichte dieses Ortes. "Auch beim dritten Besuch ist dieser Ort immernoch überwältigend", beschrieb Łukasz von der OSP Budzów diesen Besuch.

Nach dem schwermütigen Vormittag standen der Besuch der Flughafenfeuerwehr Katowice sowie die Festlichkeiten der Gemeinde Orzech im Rahmen des Florianstag (Fest des Feuerwehrmannes) auf dem Programm. Die Veranstaltung wurde genutzt um die Planungen für weitere Austauschveranstaltungen der Jugenden im kommenden Jahr voran zu treiben.

Unterstützt wurde der Austausch aus Mitteln für gesellschaftliches Engagement des Landesverbandes, welcher auch seinen Reisebus zur Verfügung stellte. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten und den Organisatoren, die diese Maßnahme ermöglicht haben.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: