Berlin, 11.08.2015

Stromversorgung für Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Karlshorst

Weitere Hilfe für Flüchtlinge, Duschcontainer müssen mit Strom versorgt werden.

Aufbau der Elektroversorgung

Aufbau der Elektroversorgung

Der Zugtrupp bricht gegen 17 Uhr zur Erkundung für eine Stromversorgung in einer Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Karlshorst auf. Es handelt sich um die Stromversorgung des Sanitärbereichs der Unterkunft. Nach erster Erkundung wurde die Fachgruppe Elektroversorgung mit Ihrer Netzersatzanlage (NEA 200 kVA) und aller verfügbaren Helfern zum Einsatz gebracht.

Der Aufbau wurde schnell geplant und parallel so aufgebaut das der Sanitärbereich auch schnell an das Berliner Stadtnetz angeschlossen werden kann. Zum Schluss konnte durch die gute Verbreitung ein gerufener Elektriker die Anlage direkt an die öffentliche Stromversorgung anschließen, sodass die Verteilung nicht vor Ort von uns betreut werden muss.

Im Einsatz waren insgesamt 17 Helfer von Zugtrupp, Bergungsgruppen und Fachgruppe Elektroversorgung.


  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

  • Aufbau der Elektroversorgung

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: